Social Media Button

Instagram
Logo der Gemeinde Panketal

Europa- und Kommunalwahl

Die nächste Europawahl findet am 09. Juni 2024 statt.

Ebenfalls finden an diesem Tag die Kommunalwahlen (Kreistag, Gemeindevertretung und Ortsbeiräte) statt.

Weitere Informationen, Formulare und gesetzliche Grundlagen finden Sie auf der Homepage des Landeswahlleiters.

 

Die Briefwahlunterlagen können ab sofort online beantragt werden:

Online-Antrag 

Ansonsten kann der Wahlschein schriftlich oder mündlich, persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person bei der Wahlbehörde (Gemeinde Panketal, Schönower Straße 105, 16341 Panketal) beantragt werden. Die antragstellende Person muss Vor- und Familiennamen, Geburtsdatum und ihre Wohnanschrift angeben. 

Die Schriftform gilt auch durch Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt, wenn der Antrag auch den Tag der Geburt der antragstellenden Person enthält. Fernmündliche Anträge sind unzulässig.

Für persönliche Beantragung ist das Rathaus wie folgt geöffnet:

Montag 8.30–12.00 Uhr
Dienstag 9.00–12.00 Uhr
14.00–18.30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9.00–12.00 Uhr
14.00–17.00 Uhr
Freitag geschlossen

Sie erhalten hier die Möglichkeit Ihre Stimme an Ort und Stelle abzugeben.

Bekanntmachungen folgen 

Die nächste Kommunalwahl findet am 09. Juni 2024 statt.

Bei der Kommunalwahl werden Kreistag, Gemeindevertretung und Ortsbeiräte gewählt.

Weitere Informationen, Formulare und gesetzliche Grundlagen finden Sie auf der Homepage des Landeswahlleiters sowie beim Kreiswahlleiter.

Am selben Tag findet die Europawahl 2024 statt.

 

Die Briefwahlunterlagen können ab sofort online beantragt werden:

Online-Antrag 

Ansonsten kann der Wahlschein schriftlich oder mündlich, persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person bei der Wahlbehörde (Gemeinde Panketal, Schönower Straße 105, 16341 Panketal) beantragt werden. Die antragstellende Person muss Vor- und Familiennamen, Geburtsdatum und ihre Wohnanschrift angeben. 

Die Schriftform gilt auch durch Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt, wenn der Antrag auch den Tag der Geburt der antragstellenden Person enthält. Fernmündliche Anträge sind unzulässig.

Für persönliche Beantragung ist das Rathaus wie folgt geöffnet:

Montag 8.30–12.00 Uhr
Dienstag 9.00–12.00 Uhr
14.00–18.30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9.00–12.00 Uhr
14.00–17.00 Uhr
Freitag geschlossen

Sie erhalten hier die Möglichkeit Ihre Stimme an Ort und Stelle abzugeben.

Ab sofort stehen den Wahlvorschlagsträgern für die Kommunalwahlen 2024 die für die Einreichung eines Wahlvorschlages erforderlichen Mustervordrucke gemäß § 93 der Brandenburgischen Kommunalwahlverordnung zum Ausdrucken zur Verfügung https://wahlen.brandenburg.de/wahlen/de/kommunalwahlen/aufstellung-von-wahlvorschlaegen/

Zugleich wurde die Möglichkeit eröffnet, über den Formularserver Wahlvorschläge elektronisch zu erfassen. Die Hinweise zur Nutzung und die Vorteile finden Sie hier beschrieben: Hinweise Kommunalwahlen Formularserver

Für die Wahlen der Vertretungen (Anlage 5a) ist der Formularserver wie folgt erreichbar: https://afm.brandenburg.de/intelliform/forms/lwl/kw/anlage_5a/index
Für Personenwahlen (Anlage 5b) lautet der Link: https://afm.brandenburg.de/intelliform/forms/lwl/kw/anlage_5b/index

Die Verwendung des Formularservers stellt sicher, dass der Wahlvorschlag in einer einheitlichen und gut lesbaren Form erstellt wird und die Daten der Bewerbenden in den Anlagen 5a bis 9a und 5b bis 9b identisch sind. Für Wahlvorschlagsträger, die bereits an den Wahlen 2019 und 2021 teilnahmen, sind im Formularserver bereits deren Lang- und Kurzbezeichnungen hinterlegt, sodass eventuelle Schreib- bzw. Erfassungsfehler für diese Wahlvorschlagsträger ausgeschlossen werden können.

Zur Durchführung der Wahlen werden wieder zahlreiche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht, die als ehrenamtliche Mitglieder der Wahlvorstände für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl in den Wahllokalen sorgen und die Stimmenauszählung vornehmen.

Welche Aufgaben hat der Wahlvorstand?
Die Aufgaben des Wahlvorstandes, der sich aus einer Wahlvorsteherin bzw. einem Wahlvorsteher, deren oder dessen Stellvertreterin oder Stellvertreter, sowie Schriftführerinnen bzw. Schriftführer und weiteren Beisitzerinnen bzw. Beisitzer zusammensetzt, umfassen im Wesentlichen die Prüfung der Wahlberechtigung, das Führen des Wählerverzeichnisses und die Ausgabe der Stimmzettel. Ab 18 Uhr nimmt der Wahlvorstand gemeinsam die Stimmenauszählung vor. In der Gemeinde Panketal gibt es siebzehn Wahllokale. Darüber hinaus gibt es mehrere Briefwahlvorstände, denen die Stimmenauszählung der Briefwahl obliegt.

Wer kann Wahlhelfer / Wahlhelferin werden?
Als Wahlhelferin und Wahlhelfer kann jeder tätig werden, der selbst wahlberechtigt ist, also das 16. Lebensjahr vollendet hat, die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Staates besitzt und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Der Wahlvorsteher bzw. die Wahlvorsteherin weist die Wahlhelfer vor Beginn der Wahlhandlung in ihre Aufgaben ein. Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind während ihrer gesamten Tätigkeit zur parteipolitischen Neutralität und Verschwiegenheit verpflichtet.

Wie läuft der Tag im Wahllokal ab?
Das Wahllokal ist von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Besetzung des Wahllokals erfolgt vormittags (ca. 7:00 - 12:30 Uhr) und nachmittags (ca. 12:30 - 18:00 Uhr) in einem Schichtsystem. Zur Auszählung der Stimmen wird ab 18:00 Uhr der gesamte Wahlvorstand tätig.

Die Briefwahlvorstände beginnen abweichend davon ihre Tätigkeit am Nachmittag des Wahltages.

Wieviel Geld bekommt man als Wahlhelfer*in?
Für ihre Tätigkeit erhalten die Mitglieder der Wahlvorstände ein Erfrischungsgeld. Die Höhe variiert nach Funktion und Wahl und liegt zwischen 35,- € und 70,- €.

Wie kann ich mich bewerben?
Die Gemeinde Panketal bietet interessierten Wahlhelfern die Möglichkeit einer schnellen und bequemen Online-Registrierung an. Auf der Seite https://panketal.de/wahlhelfer können sich Bürgerinnen und Bürger als Wahlhelfer*in registrieren. Dabei können u.a. Wünsche zu Einsatzort oder Funktion (z.B. Schriftführer, Beisitzer) angegeben werden. Selbstverständlich können sich Interessenten auch weiterhin telefonisch (Tel. 030/94511-152. -155) oder schriftlich bzw. per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.) bei der Gemeinde Panketal melden. Es wird darauf hingewiesen, dass mit der Registrierung/Anmeldung noch keine verbindliche Berufung als Wahlhelfer bzw. Wahlhelferin verbunden ist. Die Entscheidung über die Berufung obliegt der Wahlbehörde. Das Berufungsschreiben wird auf postalischem Wege zugesandt.

Ergebnisse vergangener Wahlen

Wahlergebnisse 2014

Hier finden Sie die Wahlergebnisse zur Europawahl am 25.05.2014.

Weiterlesen

Wahlergebnisse 2009

Hier finden Sie die Wahlergebnisse zur Europawahl im Juni 2009.

Weiterlesen

Landratswahl 2018

Hier finden Sie die Wahlergebnisse in einer Übersicht für alle Städte und Gemeinden.

Weiterlesen

Wahl 2014 zur Gemeindevertretung

Hier finden Sie die Wahlergebnisse nach Wahlbezirken geordnet.

Weiterlesen

Hintergrundinformationen zur Wahl

Wahltermine

Hier finden Sie die aktuellen Wahltermine für die Gemeinde Panketal.

Weiterlesen

Wahllokale

Alle Wahlbezirke mit den jeweiligen zugeordneten Straßen in der Gemeinde Panketal im Überblick

Weiterlesen

Wahlausschuss

Laut Kommunalwahlgesetz wird für das Wahlgebiet ein Wahlausschuss gebildet.

Weiterlesen